22. Crystal Boot Awards am 27.01.18 in Blackpool, England

22. Crystal Boot Awards am 27.01.18 in Blackpool, England Die Verleihung der Crystal Boot Awards – die Oskar-Verleihung des Linedance – fand gestern Abend wie jedes Jahr in Blackpool statt. In diesem Bericht geht es nur um diesen Abend und nicht das ganze Event, das am Freitag beginnt und am Sonntagabend endet. Dieser Abend war voller Emotionen und Freude für die Gewinner. Ich habe die Zeremonie vom Sofa aus zusammen mit Freundinnen angeschaut und das war schon die erste Sensation. Die Übertragung war dieses Jahr perfekt und kostenlos. Die anfänglichen Probleme mit dem Ton waren hausgemacht und ließen sich zum Glück rechtzeitig lösen. Wir haben also alles sehr gut gesehen – perfekte Bildübertragung durch IBM – und gehört. Wir konnten mitfiebern, wenn die einzelnen goldenen Umschläge geöffnet wurden und haben die Showacts genossen. Letztes Jahr war all dies überhaupt nicht möglich. Das Bild stand unentwegt und am Ende wussten wir gar nicht, wer was gewonnen hatte. Persönlichkeiten Der Abend begann mit der Verleihung von Crystal Boots an Personen für besondere Leistungen. The Irene Crossley For The Love Of Dance Award: Charlie & Aileen Jamieson Dedicated Dance Artis: Richard Palmer Dedicated Dance DJ: Gary Lafferty Male Personality: Gary O’Reilly Female Personality: […]

Weiterlesen

Elke Kunze Nachruf

Elke Kunze, mein Nachruf Elke Kunze ist am 22. April 2017 in Sindelfingen gestorben. Sie musste sich dem Krebs, an dem sie 2014 erkrankte, geschlagen geben. Sie hat lange tapfer gekämpft und schwer erträgliche Therapien über sich ergehen lassen. Ihr Tod reißt ein tiefes Loch in die Herzen vieler Menschen. Ich habe Elke vom 1. Tag des Kennenlernens auf einer Party in Nürnberg im Jahr 2004 immer sehr geschätzt und bewundert. Deshalb möchte ich mit diesem Nachruf auf sie für die Leser und Leserinnen, die sie nicht gekannt haben und auch für diejenigen, die ihr begegnet sind, eine paar Gedanken über Elke zusammenfassen. Diejenigen, die sie gut kannten, wissen all dies genau und noch viel besser. Elke Kunze ist für mich die ungekrönte „Queen of Line Dance“. Forty Fours – die Anfänge Elke und ihr Mann Lutz wurden 1944 geboren. 1994 wollte der Jahrgang 1944 in Sindelfingen gemeinsam ihren 50ten Geburtstag feiern. Dies ist eine Tradition, die an Pfingsten auch mit einem Kirchgang gefeiert wird. Zu diesem Anlass hat Elke für eine größere Anzahl von Paaren einen kleinen Gruppentanz kreiert und sorgfältig einstudiert. Für den Auftritt nannte sich die Gruppe TC 44. Der Tanz hat einigen Beteiligten so viel Spaß […]

Weiterlesen

Heather Bartons Linedance-Event in Carlisle 21. bis 23. April 2017

Dieses Mal zeitnah im Anschluss an das Event: mein Bericht über das Linedance-Event in Carlisle, England, das Heather Barton jedes Jahr dort ausrichtet. Heather Barton Heather Barton ist keine unbekannte Choreographin mehr. Sie hat vor 20 Jahren Linedance für sich entdeckt und ist sehr bald voll eingestiegen. Sie leitet fast genauso lange ihre Gruppe, die „Bootleggers“. Man kann sie als DJ für Linedance-Events buchen und sie ist mehrmals im Jahr als Trainerin bei Linedance-Events anderer Veranstalter tätig. Ihr Mann Steve unterstützt sie dabei, in dem er sich um die Technik kümmert. 2016 hat sie mit dem Tanz „Cecilia“, den sie zusammen mit Willie Brown geschrieben hatte, eine Nominierung bei den Crystal Boot Awards des Linedancer Magazines geschafft. Seit mehr als 3 Monaten ist dieses Jahr ihr Improvertanz „Missing“, der auch in Deutschland sehr viel getanzt wird, auf Platz 1 der Charts des Linedancer Magazines. Pfingsten 2016 haben Tänzerinnen und Tänzer Heather in Gardelegen kennenlernen können. Gudrun Schneider hatte dafür gesorgt, dass sie für ein Workshop-Wochenende eingeladen wurde. Sie kam in einer großen Gruppe von Tänzerinnen und mit ihrem Mann Steve. Sie haben die Partys in Gardelegen ganz schön aufgemischt. Am Ende lud sie die neu gewonnen deutschen Freunde ein, zu […]

Weiterlesen

Biggis Event mit Raymond Sarlemijn, 18. – 20. November 2016 Oberaspach

Raymond Sarlemijn – The Latin Man – haben wir im November 2016 in der Frank’schen Scheune in Oberaspach getroffen. Getroffen heißt in diesem Fall, wir haben bei Biggi Bock Eintrittskarten gekauft, um an dem 2-tägigen Workshop-Wochenende mit Raymond teilnehmen zu können. Dies war schon das 2. Event, das Biggi in der Scheune organisiert hat. 2015 waren wir auch im November dort, um Rob Fowler kennenzulernen. Bevor ich nun über das Event selbst berichte, möchte ich dieses Mal auch etwas über die Veranstalterin sagen, denn das, was Biggi auf die Beine stellt, ist außergewöhnlich, weil sie es ganz allein tut. Ich habe sie ein wenig ausgefragt, als wir uns Anfang Februar im Dance Base getroffen haben, um dahinter zu kommen, wer sie ist und was sie antreibt. Falls ihr euch das auch schon gefragt habt, hier ein paar Hinweise: Biggi tanzt schon seit über 20 Jahren Line Dance. Nach einem zufälligen ersten Kontakt mit Linedancern auf einer Ranch im Jahr 1995, ging sie gleich in der nächsten Woche bei Tine Knisell, Trainerin der „Renegades“, in die Schule und fuhr dafür wöchentlich pro Strecke 100 Kilometer!. „Hooked on Line Dance“ gründete sie 2 Jahre später eine eigene Gruppe in Schwäbisch-Hall. Neben ihrer […]

Weiterlesen

Country Corot Dance, WS-Tag mit Gudrun Schneider, 14.01.2017

Gemeinsam mit Gudrun Schneider, ihrem Mann Uwe und ihren Freundinnen Heike und Karin bin ich im Januar nach Paris gereist. Schon zum 4. Mal war Gudrun von einem französischen Verein für Workshops eingeladen worden. Dieses Mal war der Veranstalter Country Corot Dance. Die Vereinsmitglieder trainieren und feiern in der 3-fach-Sporthalle des Gymnasiums Corot in Savigny-sur-Orge, einem Vorort von Paris. Diese Lage machte es uns möglich, auch die Stadt der Liebe, die in der jüngeren Vergangenheit leider eher als Stadt des Terrors Schlagzeilen machte, zu besuchen. Januar ist nicht gerade ein Wonnemonat. Doch Wind, Regen, Sturm und Kälte haben uns nicht die Laune verdorben. Wir haben vom Eiffelturm auf Paris geschaut und hatten dabei sogar die Sonne zu Gast, sind mit der Metro und dem Regionalzug kreuz und quer durch die Stadt gefahren, um uns die verschiedenen Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Country Corot Dance Der Name Country Corot Dance (abgekürzt CCD) ist aus heutiger Sicht irreführend. Die Vereinsgründung fand 2012 statt. Die Gruppe wurde aber schon 2007 von Bernadette Frantschi gegründet und zu diesem Zeitpunkt stimmte der Begriff „Country“ im Namen mit der Art von Linedance, die getanzt wurde, überein. CCD gibt es also schon seit 9 Jahren und bis 2016 wurde er […]

Weiterlesen
1 2 3 14