Meeting Kerry Maus

Explore & Dance“ mit Gary O’Reilly war mein Highlight im Linedance-Jahr 2018. Gary hatte vor der Reise darüber informiert, dass sich 180 Teilnehmer aus der ganzen Welt für diese Reise nach Irland mit ihm im August angemeldet hatten. Wir wussten nicht, was auf uns zukommen würde und wen wir treffen würden. Der Bericht über diese Reise wird auf jeden Fall noch geschrieben werden. In diesem Text geht es erst mal um zwei überraschende Begegnungen, die mir unvergesslich bleiben werden.

Ich stand vor dem Hotel in Carlow und wartete in einer Gruppe von Leute auf den Bus, der uns zum ersten Ausflugsziel abholen sollte. In dieser Gruppe ergab sich wie so oft während dieser Reise die Frage „von wo kommt denn ihr“ und Jeans Antwort hat mich zu einem Lachen gebracht, das ihr vielleicht merkwürdig vorkam. Warum sollte ich darüber lachen, dass sie aus Minneapolis in den USA stammt und mit einer größeren Gruppe von Freunden angereist war? Ich erklärte gleich, dass ein Teil der Familie meines Exmannes in den Twin Cities lebt und dass ich vor vielen Jahren einmal in dieser Gegend das Training eines Linedanceclubs besucht hatte. Auf meinen Wunsch hin hatte meine Schwägerin diesen Club ausfindig gemacht und ich erzählte Jean von diesem Abend. Ich habe auch mit anderen aus der Gruppe gesprochen und wir waren uns dann irgendwann ziemlich sicher, dass sie genau zu der Gruppe gehörten, deren Training ich im Dezember 2008 in Plymouth Minnesota besucht hatte. Erst als ich wieder zu Hause war und meine alten Fotos durchgeschaut hatte, konnte ich es „beweisen“. Dieses Zusammentreffen war die erste sehr schöne und interessante Begegnung. Hier das Bild der Reisegruppe aus Minnesota. Beim nächsten Besuch in Minneapolis werde ich sie ganz sicher besuchen.

Ich entschuldige mich für die lange Einleitung. Ich musste diese ungewöhnliche Begegnung einfach beschreiben, denn dieses Wiedersehen war völlig unvorhersehbar und daher auch so überraschend. Die Tänzer aus Minnesota saßen mit uns im „Grünen Bus“ und mitten unter ihnen eine junge Frau, deren Gesicht mir irgendwie bekannt vorkam. Gabi aus unserer kleinen Gruppe aus Franken fiel das Namensschild auf und da war sie: KERRY MAUS.

Kerry Maus ist mir im September 2017 zum ersten Mal „begegnet“. Ich nahm an der 20-Jahr-Feier des Linedancevereins „Cookie and The Crumbs“, kurz genannt „Cookies“ in Schweitenkirchen in Bayern teil. Die Cookies hatten für ihre große Feier Hennecke von Ruitenbeek aus den Niederlanden eingeladen. Sie unterrichtete mehrere Tänze, zuletzt „All Katchi All Night Long“ von Kerry Maus. Dieser Workshop wurde mit großer Begeisterung aufgenommen: eine ganz andere Musik, ein nicht allzu schwerer A+B-Tanz. Wir – Modern Line Dance Bamberg – haben ihn seitdem im Repertoire und er steht aktuell immer noch auf Platz 4 unserer Top 10 Liste der 19-Uhr-Gruppe. Pfingsten 2018 war ich mal wieder in Gardelegen. Dort sah ich den Tanz „85“, wieder ein AB-Tanz, den Kerry zusammen mit Rachael McEnaney choreographiert hat. Er sah toll aus und ich habe ihn Ende Mai 18 in meiner Gruppe unterrichtet. Er führt derzeit unsere Top Ten Liste der Int/Advanced-Tänze an.

Da saß nun Kerry mit uns im Bus. Wir haben auf den Abendpartys mehrmals ihre beiden oben aufgeführten Tänze getanzt. Während der Reise habe ich ein kleines Interview mit Kerry gemacht, damit ich sie euch vorstellen kann.

Kerry lebt in Minneapolis im Bundesstaat Minnesota. Sie ist Designerin, verheiratet und kümmert sich um ihre beiden kleinen Söhne, die 3 und 6 Jahre alt sind. Als sie 6 war hat sie zusammen mit ihrem Bruder angefangen, Linedance zu tanzen. Das war in ihrer Heimatstadt Clear Lake in Iowa. Die Geschwister haben sich gleich dem Linedance verschrieben. Sie trainierten fleißig in ihrem Club und nahmen an Linedanceevents außerhalb ihres Bundessstaates teil, so z. B. an der TV Show „Wild Horse Saloon“ in Nashville Tennessee oder der Show „Club Dance“ in Knoxville, ebenfalls im Bundesstaat Tennessee Die Videos zeigen, dass bei solchen Veranstaltungen Linedance und Paartanz gleichzeitig stattfanden. Daher ist es auch kein Wunder, dass Kerry von Anfang an auch Paartänze gelernt hat. 1997 hat sie ihr Studium in Ames Iowa begonnen. Während dieser Zeit lernte sie ihren Mann kennen, mit dem sie bis heute die Freude an Swing, Lateinamerikanischen und anderen Partnertänzen teilt. Gemeinsam zogen sie nach dem Studium nach Minnesota. Dort schloss sie sich der Gruppe ohne Namen, die im West Medicine Community Club in Plymouth ihren Trainingsraum hat, an. Sie unterrichtet dort heute im Wechsel mit anderen Mitgliedern der Gruppe. Außerhalb der Gruppe bietet sie im „Stark’s Saloon“ Kurse für alle Level von Beginner bis Advanced an. Manche Teilnehmer kommen regelmäßig. Neue Interessenten können einfach reinschneien.

Kerry hat mit 14 Jahren zusammen mit einer Freundin ihren ersten Tanz choreographiert. Als Erwachsene hat sie das Choreographieren fortgesetzt und ihre neuen Tänze auf Linedance-Wettbewerben präsentiert. 2013 gewann sie den 1. Platz Advanced Dance mit ihrem Tanz „Collarbone“. Mit „All Katchi All Night Long“ war sie sehr erfolgreich: 1. Platz Amateur Choreographie von Windy City LD Mania 2017  und ebenso den 1. Platz für den ABC-Tanz der UCWDC Weltmeisterschaft Choreographie 2018.

Vor wenigen Tagen hat sie in Chicago ihren neuesten Tanz „Fine“ zu einem schönen groovy Musiktitel von Spencer Sutherland vorgestellt. Er sieht auch hitverdächtig aus.

Wie erwähnt, ist Kerry von Beruf Designerin. Von ihrem kreativen Talent zeugen verschiedene Motive und Logos, die sie für Linedance-Events und T-Shirts entworfen hat, z. B. das T-Shirt „Have Fun Go Mad“ von Scott Blevins! Gary O’Reilly fand Kerrys eigenes T-Shirt so toll, dass er sie darum gebeten hat, den Druck auf den T-shirts und Jacken für „Explore & Dance 2018“ zu entwerfen. Alles, was wir während dieser Reise unternommen haben, hat sie in den Motiven sehr schön miteinander verwoben und so sind unsere T-Shirts zusätzliche Erinnerungsstücke an unsere Reise nach Irland und ein Linedance-Event der besonderen – irischen Art. Der Bericht darüber wird folgen!

Design „Explore & Dance 2018“ by Kerry Maus

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.